Rund um die Schule

Wichtige Hinweise

 

Abmeldungen

Bei allfälligen Absenzen (Krankheit, Arzt, …) orientieren Sie bitte die erst betroffene Lehrkraft, bei welcher der Unterricht versäumt wird. Erscheint ein Kind unentschuldigt nicht zum Unterricht, wird die Lehrperson bis innerhalb der ersten Viertelstunde nach Unterrichtsbeginn nachfragen, wo das Kind geblieben ist.

Aufgabenstunde

Die Aufgabenstunden finden am Montag im Rahmen des Tagesschulangebotes statt. Anmeldungen sind laufend möglich, sofern die Gruppen nicht ausgelastet sind. Die Aufgabenstunden sind  kostenpflichtig. Detaillierte kostenbezogene Auskunft erhalten Sie unter Tel. 033 345 00 07 beim Schulsekretariat oder per Mail: schulsekretariat@uttigen.ch. Alle weiteren Fragen beantwortet Ihnen unsere Tagesschulleitung, Herr Martin Woodtli.

Ansprechpersonen

Für alle pädagogischen und organisatorischen Fragen (Hausaufgaben, Schülerbeurteilung, Klassenangelegen-heiten) wenden Sie sich zuerst an die entsprechende Lehrperson oder in zweiter Instanz an die Schulleitung. Für strategische Fragen ist die Schulkommission zuständig.

Autotransport

Wir sind Ihnen sehr dankbar, wenn wir Sie in gewissen Situationen für Autotransporte anfragen dürfen. Bedingung ist allerdings, dass wir uns an das Strassenverkehrsgesetz halten, welches vorschreibt, dass nur so viele Kinder mitfahren dürfen, wie Gurten vorhanden sind! Gemäss den Empfehlungen des bfu (Schweizerische Beratungsstelle für Unfallverhütung) verlangen wir grundsätzlich, dass Kinder mit einem Kinderrückhaltesystem (Kindersitz oder Sitzerhöhung) zu sichern sind, bis sie 1.50 m gross sind. Wir bitten Sie, dies bei Autofahrten zu berücksichtigen. Die Schule verfügt über eigene Kindersitze und stellt diese für Fahrten gerne zur Verfügung.

Dispensationen

Für Dispensationen ist die Schulleitung zuständig. Die freien Halbtage können in die Bewilligung miteinbezogen werden. Ausnahmen bilden die durch die kantonale Direktionsverordnung über Absenzen und Dispensations-gründe. Der versäumte Schulstoff muss in Absprache mit der Klassenlehrkraft nachgeholt werden (Verantwortung liegt beim Schüler/in und Eltern).

Gründe für eine Dispensation vom Unterricht:

- Besuch von Kursen in heimatlicher Sprache und Kultur

- Benötigte Zeit für die Förderung ausserordentlicher intellektueller, sportlicher oder musischer 

  Begabungen

- Einhalten religiöser Gebote

- Familienferien, falls aus beruflichen Gründen nicht mindestens 4 Wochen der Ferien der Eltern mit den

  Schulferien zusammenfallen oder aus beruflichen oder familiären Gründen  der Besuch von Familienangehörigen

  im Ausland nicht während den Schulferien möglich ist.

- Eine Alpzeit

 

Gesuche für Dispensationen sind spätestens bis sechs Wochen vor Abwesenheitsbeginn schriftlich an die Schulleitung zu stellen.

Elektronische Geräte

Alle elektronischen Geräte sind beim Betreten des Schulareals auszuschalten und wegzuräumen. Auf Weisung der Lehrpersonen dürfen sie für den Unterricht gebraucht werden. Die Schule übernimmt keine Verantwortung für private Geräte.

Freie Halbtage

Alle Kindergartenkinder, Schülerinnen und Schüler haben Anrecht auf fünf freie Halbtage pro Schuljahr. Diese müssen nicht begründet, aber mindestens 24 Stunden vor dem Einlösen schriftlich der Klassenlehrkraft mitgeteilt werden. Sie können dazu die Talons am Ende dieses Bulletins benutzen oder weitere auf unserer Homepage herunterladen.

Gesuche

Seit der Revision des Volksschulgesetzes beginnt die obligatorische Schulzeit im Kindergarten. Gesuche werden darum nur noch nach den geltenden gesetzlichen Regel-ungen bewilligt.

Hausaufgaben

Es werden nach wie vor Hausaufgaben erteilt (1.-6. Kl.). Über die entsprechende Dauer und die Organisation wird jeweils an den Elternabenden informiert.

Helmpflicht

Alle Schülerinnen und Schüler, die mit dem Velo während des Unterrichts unterwegs sind, müssen einen Helm tragen. Die Schule verfügt über einige wenige Velohelme. Aus Sicherheits- und hygienischen Gründen empfehlen wir einen eigenen Helm.

Lerncoaching

ist ab diesem Schuljahr im Rahmen einer Wochenlektion offiziell im Angebot unserer Schule. Für diese ganzheitliche Beratungsmöglichkeit ist Andrea Mani (079 298 60 15), zertifizierter Lerncoach und Fachlehrkraft, zuständig. Die Coachings, welche allen Schülerinnen, Schülern und Eltern, aus Eigeninitiative oder in Absprache mit der Klassen-/Fachlehrperson, ab sofort zur Verfügung stehen, finden in der unterrichtsfreien Zeit (vorzugsweise dienstags und donnerstags, jeweils am Nachmittag/Abend) statt.  Damit diese Gelegenheit von möglichst vielen Interessierten genutzt werden kann, ist das Coaching im schulischen Kontext in der Regel auf drei Stunden pro Kind/Familie und pro Schuljahr begrenzt. Lerncoaching hat zum Ziel, dem Lernenden in überschaubarer Dauer "Werkzeug" in die Hand zu geben, um effektiv und positiv zu lernen. Dabei geht es weniger um den Lerninhalt (im Gegensatz zur Nachhilfe), sondern darum, wie gelernt wird. Motivation, Konzentration, Selbsmanagement sowie die Stärkung des Selbstvertrauens / des Selbstwerts haben im Lernprozess einen wichtigen Stellenwert, sind also, je nach Situation und Persönlichkeit der Schüler/in, Themen in der Beratung. Je nach Sachlage und Alter des Kindes kann der Einbezug der Eltern äusserst sinnvoll sein und zusätzliche Nachhaltigkeit zur Folge haben. Lernen ist, besonders mit dem Lehrplan 21, mehr als Wissen generieren. Es geht vielmehr darum, Lerntechniken kennen zu lernen, "den inneren Schweinehund zu besiegen", den motivierenden  Lernort zu finden, realisierbare Pläne zu erstellen und Vieles mehr. Kurz: Im Lerncoaching geht es darum, ein individuelles "Erfolgsrezept" zusammen zu stellen und mit neuen, kleinen Verhaltensänderungen zu experimentieren. Weiterführende Informationen zu Thematik "Lerncoaching": www.lernpoint-mani.ch

Papiersammlung

Es werden drei Sammlungen durchgeführt. Alle Sammlungen sind am Dienstag. Es helfen alle Schüler ab der 4. Klasse mit. Das Sammeln durch die Schule trägt dazu bei, dass die Abfallgebühren nicht erhöht werden müssen. Das Papier-sammeln verlangt von den Schülerinnen und Schülern in den Bereichen Disziplin, Ausdauer, Verantwortung, Anstand und Umgang mit Menschen hohe Anforderungen und hat seine Berechtigung. Wir danken Ihnen herzlich, wenn Sie die Kinder am Sammeltag unterstützen, indem Sie die Zeitungen gut bündeln und Karton vom Altpapier trennen. Schwere, grosse Bündel sind für die jüngeren Kinder ein Problem.

Schulbesuche

Eltern sind willkommen. Aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie, Ihren geplanten Termin mit der Lehrperson vorgängig zu vereinbaren. Die kleinen Pausen dienen der Lehrperson, die Lektion abzuschliessen oder die nächste Lektion vorzubereiten. Aus diesem Grund sind Gespräche nach einem Schulbesuch vorgängig zu vereinbaren.

Schulmaterial

Einweglehrmittel und neue Schulbücher verschlingen immer mehr Geld. Wir bitten alle, das Schulmaterial sorgfältig zu behandeln. Defekte Bücher müssen bezahlt werden.

Schulweg

Der Schulweg liegt laut Gesetz im Verantwortungsbereich der Eltern. Studien belegen, dass ein Schulweg, zu Fuss zurückgelegt, von grosser Bedeutung in der Entwicklung eines Kindes ist. Wir empfehlen, die kleinen Kinder zu Fuss auf ihrem Schulweg zu begleiten, bis diese sich sicher genug fühlen. An- und wegfahrende Autos ums Schulhaus bedeuten eine zusätzliche Gefahr. Bitte holen Sie Ihr Kind nur in Ausnahmefällen mit dem Fahrzeug ab.

Schulzahnpflege

Die Untersuchung muss jeweils bis Ende Dezember erfolgt sein.

Tagesschule

Leitung: Martin Woodtli. Momentan bietet die Gemeinde ein Angebot für den ganzen Montag sowie Donnerstag-mittag an. Der Bedarf wird jeweils zu Beginn des Kalenderjahres erhoben und bei genügend Anmeldungen entsprechend ausgebaut. Studien belegen, dass Kinder, die die Tagesschule besuchen, eine höhere Sozial-kompetenz aufweisen und bessere Lernerfolge erzielen.

Versicherung

Die Schule verfügt weder über eine Unfall- noch über eine Haftpflichtversicherung für Schülerinnen und Schüler. Für Unfälle muss die eigene Versicherung beigezogen werden. Wir arbeiten teilweise mit sehr teuren Geräten wie Notebooks. Die Lehrpersonen achten auf einen sorgfältigen Umgang mit allem Schulmaterial. Für persönlich verursachte Schäden haften die Eltern. Achten Sie darauf, dass Ihr Kind entsprechend versichert ist.

Kontakt

Schule Uttigen

Auweg 25

3628 Uttigen

Tel. 033 345 23 80

schule@uttigen.ch